Zur Blog-Übersicht

Leistungsstarke und zukunftssicher Cloud-Telefonie aus regionalen Rechenzentren

Leistungsstarke und zukunftssicher Cloud-Telefonie aus regionalen Rechenzentren

 


Seit Ende der ISDN-Ära befindet sich die IP-Telefonie in einem kontinuierlichen Wachstum. Die EDNT GmbH nutzt zusätzlich den Trend hin zu Cloud-Anwendungen und positioniert sich unter anderem mit sicheren und leistungsstarken Cloud-Telefonie-Lösungen. Da die Daten-Sicherheit dabei höchste Priorität genießt, setzt der Kommunikationsspezialist auf hochverfügbare und datenschutzkonforme Infrastrukturlösungen in den Rechenzentren von PFALZKOM.

Die EDNT GmbH mit Sitz in Bensheim an der Bergstraße ist seit ihrer Gründung in 1998 auf IT-Systeme und -Services spezialisiert. Zu den Kernkompetenzen gehören Cloud-Telefonie, Cloud-Computing, IT-Monitoring sowie die Entwicklung von Hard- und Softwarelösungen. Durch den Betrieb eigener Server-Cluster hält EDNT Kunden sowohl den Zugang zu vollständigen Infrastrukturen als auch zu kompletten Unternehmenslösungen bereit.

 


Dank der seit Jahren stetig steigenden Nachfrage nach Cloud-basierten IT- und Telefonie-Lösungen entwickelte die EDNT GmbH Ihre Services kontinuierlich weiter. Die zum Teil individuellen Kundenlösungen wurden auf Servern in einem selbst betriebenen Rechenzentrum am Firmenstandort implementiert. Mit wachsendem Entwicklungsaufwand und gleichzeitig steigenden Anforderungen an einen effizienten, unterbrechungsfreien und datenschutzkonformen Betrieb des Serverraums suchte man nach einer passenden Alternative. „Die Verfügbarkeit unserer Services für unsere Kunden und die Sicherheit Ihrer und unserer kritischen Geschäftsdaten ist für uns entscheidend. Wir haben daher nach einem regionalen Partner auf Augenhöhe gesucht, bei dem wir unser Server-Cluster guten Gewissens einstellen können und der uns die Hochverfügbarkeit und den sicheren Betrieb glaubhaft versichern kann“, erklärt Karlheinz Knapp, Prokurist der EDNT.

 


Der DATACENTER-RHEIN-NECKAR Campus mit den beiden Rechenzentren DCRN I und DCRN II ist dafür eine optimale Wahl. Neben der physischen Sicherheit der Gebäude, die vor unbefugtem Zugriff auf die Systeme schützen, sind alle betriebskritischen Komponenten der Rechenzentren redundant ausgelegt. Das stellt einen unterbrechungsfreien Betrieb sicher. Auf Basis der hohen technischen und organisatorischen Standards erfüllen die TÜV-zertifizierten Datacenter einzeln jeweils die Verfügbarkeitsklasse 3+ und im Zusammenspiel die höchste Verfügbarkeitsklasse 4.

 


Zunächst implementierte EDNT je einen Server-Cluster in räumlich voneinander getrennten Brandabschnitten im DCRN I. Diese sind über 40GBit/s CrossConnects miteinander vernetzt. Die Server sind redundant an den Glasfaser-Backbone der PFALZKOM angeschlossen, der unter anderem von der Metropolregion Rhein-Neckar über mehrere getrennte Trassenführungen bis nach Frankfurt reicht.

 


Mit kontinuierlichem Wachstum erweiterte EDNT ihr Cluster und nahm den Standort DCRN II, der 2017 eröffnet wurde, auf. Die virtuelle Telefonanlage wird nun in zwei georedundanten Rechenzentren der PFALZKOM mit der höchsten Verfügbarkeitsklasse 4 betrieben. Diese Lösung gewährleistet nicht nur den hochverfügbaren und ausfallsicheren Betrieb. Vielmehr erfüllt die Infrastruktur die hohen Anforderungen an eine datenschutzkonforme und sichere Datenhaltung.

 


Die kontinuierliche technische Weiterentwicklung der Rechenzentren und der professionelle Betrieb und Service vor Ort durch qualifiziertes Fachpersonal gewährleistet EDNT und dessen Kunden eine zukunftssichere IT-Infrastruktur-Plattform für sichere IT- und Telefonie-Lösungen von morgen.

 


Produktüberblick:

EDNT Cloud Telefonie

www.ednt.de

Zur Blog-Übersicht